Einen Schluck Schnaps zu viel …

… hatte ein 50-jähriger polnischer Staatsangehöriger konsumiert, welcher am frühen Morgen des 12.03.2021 durch eine Funkstreife der Polizeiinspektion Neustadt/W. in der Landauer Straße in Neustadt/W. einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab nämlich einen Wert von 1,38 Promille bei dem Fahrzeugführer, welcher gegenüber den eingesetzten Beamten angab, lediglich einen kleinen Schluck Schnaps vor der Kontrolle zu sich genommen zu haben. Die Folgen seines Alkoholkonsums bedeuteten die Mitnahme zur Dienststelle mit anschließender Blutentnahme.

Ferner musste der Fahrer den Heimweg zu Fuß antreten, da sein Fahrzeugschlüssel bis zur Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit sichergestellt wurde. Des Weiteren konnte der 50-jährige Mann keinen Führerschein vorzeigen, weshalb im Nachgang ermittelt werden muss, ob der Fahrer tatsächlich im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der polnische Staatsbürger muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und ggf. wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"