Edenkoben. Ekel-Mann (33) tritt nach Polizeibeamten und spuckt ihm ins Gesicht!

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01:45 Uhr wurde der Polizei eine Person gemeldet, welche in einem Wohnhaus in Edenkoben randalieren und herumgrölen würde. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte der 33-jährige Mann vor seiner Wohnung angetroffen und gefesselt werden.

Als er in den Streifenwagen verbracht werden sollte, trat er nach einem der Beamten, verfehlte diesen jedoch. Zudem beleidigte der Mann diesen Beamten und spuckte ihm ins Gesicht.

Es stellte sich außerdem heraus, dass der 33-Jährige bereits im Laufe des Tages die Haustür beschädigt und im Treppenhaus des Wohnhauses Pfefferspray versprüht hatte. Hierdurch erlitten einige Anwohner leichte Atemwegsreizungen. Gegen den Mann wurden mehrere Strafanzeigen erfasst. Er wurde im Anschluss in eine psychiatrische Klinik verbracht.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"